Ausgewogene und nachhaltige Gesundheitsförderung?

Die oben gezeigten fünf Kerngruppen der Gesundheitsförderung sind in unterschiedlichem Ausmaße in den Firmen präsent. Ergonomie und Arbeitsplatzanalysen bspw. werden wesentlich weniger genutzt und bei Drittanbietern eingekauft, als die klassische Rückenschule (Das Startup GeGeMo – Gesellschaft für Gesundheits- und Motivationsmanagement bietet hierzu aktuell eine Studie an, die in Kooperation mit dem Verein für Rückenschule und Gesundheitssport aus Offenbach und der Universität Bielefeld die Nutzen und Langzeiteffekte einer solchen Rückenschule evaluiert, weitere Infos hier) oder auch Kooperationen mit Fitnessstudios und dergleichen. Außer acht gelassen wird hierbei allerdings, dass die Probleme und vor allem die potenziellen Ursachen nicht angegangen, sondern lediglich ihre Symptome bekämpft werden. Die Kooperation mit dem Fitnessstudio könnte getrost eingespart werden, wären mehr Unternehmen bereit einmal oder zweimal im Jahr eine Ergonomieberatung in ihrem Hause durchführen zu lassen.
Das Einsparpotenzial ist hier groß und zugleich kann der Nutzen maximiert werden. Arbeitgeber und Arbeitnehmer profitieren von dieser Vorgehensweise mehr als sie es von Kontrakten mit regionalen Fitnessstudios tun würden. Zumal der Arbeitnehmer hier wieder in eine Dauerverantwortung gerät, derer er sich in vielen Fällen – ob nun gewollt oder ungewollt – nach einiger Zeit entledigt. Der Nutzen verpufft, das Geld ist trotzdem weg und darüber hinaus werden Beschwerden immer noch nicht gelindert, Probleme bleiben weiter bestehen und auf Seiten der Arbeitgeber reagiert man vermehrt skeptisch auf Maßnahmen, welche das BGM oder die BGF betreffen. Dabei ist alles nur eine Frage der richtigen Herangehensweise und dem richtigen Partner mit den richtigen Produkten. BGM ist (leider) so individuell, wie die Betroffenen. Wer Ihnen eine Lösung nach dem Schema F anbieten will, sollte – ungeachtet des Preises – mit unverhohlener Skepsis betrachtet werden. Der Nutzen, vor allem der Langzeitnutzen, sollte immer im Vordergrund stehen, sonst können Sie Ihr Geld auch gleich auf der Straße verschenken.

The following two tabs change content below.

Jan Wunderlich

Autor bei Gesundheit & Management.

Neueste Artikel von Jan Wunderlich (alle ansehen)