Best-Practice: Gesundheitsmanagement bei der SAP AG

Der Arbeitsalltag der Mitarbeiter wird durch Bildschirmarbeit, Besprechungen , Kundengespräche, Reisen, Telefon- und Videokonferenzen bestimmt. Trotz einer hohen Arbeitsverdichtung liegt der Krankenstand anhaltend bei 2,5%.

Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Der Softwarehersteller fordert seiner Belegschaft viel ab, hat aber auch erkannt, dass sich ein betriebliches Gesundheitsmanagement für alle lohnt. So unterstützt er seine Mitarbeiter in vielen Bereichen und pflegt eine teamorientierte, offene, unterstützende und fehlertolerante Unternehmenskultur.

 

Unterstützung der Lebensbalance                     Durch Arbeitszeitautonomie kann jeder Mitarbeiter Arbeitsbeginn und Rhythmus weitgehend selbst bestimmen.                                                 Auf jedem Stockwerk sind Pausenzonen eingerichtet. Hier stehen kostenlose Getränkeangebote zur Verfügung.                                             Durch das Anhäufen von Überstunden sind auch längere bezahlte Auszeiten möglich.

 

Kinderbetreuung                                                                                                           Neben externer Kinderbetreuung sind an mehreren Standorten Eltern-Kind-Büros eingerichtet. SAP kooperiert mit externen Dienstleistern, die Kinderbetreuung, Eldercare, Haushaltshilfen (in Notsituationen auch sehr kurzfristig) vermitteln.

 

Das SAP-Gesundheitswesen                                                                                 SAP setzt auf Selbstorganisation, Stressbewältigung, Sozialkompetenz, Lebensbalance und mentalen Einstellung. Hierfür wurden ganzheitliche, klientenzentrierte Angebote erarbeitet. Das Angebot reicht von der Versorgung akuter somatischer oder psychosomatischer Beschwerden, über die allgemeine und spezielle Gesundheitsvorsorge über die sportmedizinische Beratung, Impfungen und reisemedizinische Beratung, bis hin zu persönlicher, vertraulicher Coaching.

Ein Fitnessraum steht den Mitarbeitern 24 Stunden zur Verfügung. Unabhängig davon werden Eigeninitiativen im Betriebssport gefördert.

The following two tabs change content below.

Vera Fathi

Autorin bei Gesundheit & Management. Expertin für Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement.