Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) und Employer Branding

Steigert BGM die Unternehmensattraktivität?

Quelle: Dreamstime

Quelle: Dreamstime

Eines der gerne genannten Argumente für die Einführung eines BGM, ist die Verbesserung der Arbeitnehmerbindung an das Unternehmen und die Erhöhung der Arbeitsgeberattraktivität. Dieses Argument wiegt schwer. Insbesondere im zunehmenden Fachkräftemangel, richten sich Unternehmen verstärkt nach dem Wohl der Mitarbeiter aus. Sollte ein BGM nachweislich die Unternehmensattraktivität verbessern, kann davon ausgegangen werden, dass sich Unternehmen nicht mehr die Frage stellen, ob diese ein BGM einführen, sondern lediglich wie dies umgesetzt wird.

Als Randthema kann die Gesundheit in Unternehmen nicht mehr betrachtet werden. Vielmehr hat diese mittlerweile Konjunktur. Nicht nur im Mitarbeiter zu gewinnen, ist dieses in aller Munde. Auch der demografische Wandel bewegt Betriebe sich intensiver um die Gesundheit der Mitarbeiter zu bemühen. App et al. konnten schon 2012 die Verbesserung der Arbeitgeberattraktivität nachweisen. Allerdings galt dies nur für Arbeitnehmerinnen. Die Erkenntnis der Studie wies auf, dass insbesondere Angebote gezielt auf die Zielgruppe weiblicher Bewerber funktionieren. „Unter Frauen wird ein Unternehmen, welches in Bezug auf die Arbeitgeberleistungen über ein betriebliches Gesundheitsmanagement informiert, attraktiver bewertet als ein Unternehmen, das in seiner Arbeitsgeberkommunikation nicht auf ein betriebliches Gesundheitsmanagement hinweist“ (App et al., 2012, S.21).

Über die spezielle weibliche Zielgruppe hinaus scheint nach der Kenntnislage dieser Studie jedoch kein weiterer positiver Effekt hinsichtlich der Arbeitgeberattraktivität zu bestehen. Natürlich sprechen eine Reihe von Gründen für die Implementierung eines BGM. Hierbei gelten betriebsbedingte Krankheiten zu vermeiden, das Wohlbefinden der Arbeitnehmer zu verbessern und sich in Richtung des demografischen Wandels auszurichten als weitreichende Argumente für ein solches BGM.

The following two tabs change content below.

Benjamin Fathi

Gründer, Redakteur und Autor
Gründer, Redakteur und Autor bei Gesundheit & Management. Gesundheitsmanager und Sportwissenschaftler.