Bore-out birgt ebenfalls Gefahren

Mitarbeiter, die auf der Arbeit die Zeit „tot“ schlagen und Minuten zählen, fühlen sich ausgebrannt und erschöpft.  Bore-out nennt sich dieses Phänomen.

Quelle: pixabay

Immer mehr Psychologen berichten von Patienten, die aufgrund der Unterforderung am Arbeitsplatz gleiche Symptome zeigen wie Born-out Patienten. Denn auch Langeweile kann krank machen.

Das Nichtstun erschöpfen kann, klingt paradox.  Ein Bericht der Techniker Krankenkasse aus dem Jahr 2009 zeigte jedoch auf, dass 15% der Befragten Unterforderung als ein Stress-Faktor sehen.

Dieser produzierte Stress kann langfristig krank machen. So kann dieser zu Kopf- und Magenschmerzen, Schlafstörungen und im extremen Fall zu Depressionen führen.

Ursache der Unterforderung können zum einen mengenmäßig wenig Arbeit sein, aber auch eine nicht erfüllender Arbeitsinhalt.

Mit Hilfe eines Coaching können individuelle Gründe und Strategien gefunden werden, um einer eventuellen Spirale zu entkommen.

 

 

The following two tabs change content below.

Vera Fathi

Autorin bei Gesundheit & Management. Expertin für Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement.