Kategorie-Archiv: Forschung

Forschung, Erkenntnisse und Studien

Umfrage 2 – mit der Bitte um Teilnahme!

Umfrage 2 analysiert den Wandel der Arzt-Patienten-Beziehung im digitalen Zeitalter. Daher lautet das Thema der Seminararbeit „Gesundheit 4.0 – Status Quo zur Effizienzsteigerung der Arzt-Patienten-Beziehung durch digitale Vernetzung im ambulanten Sektor“.

Hintergrund: Die Folgen des demographische Wandels sind unter anderem in dem Fachkräftemangel und dem Anstieg der älter werdenden Bevölkerung erkennbar, sodass ohne Innovationen Arztpraxen weiter mit Patienten gefüllt sein werden, der Mangel an Ärzten zu noch kürzeren Zeiten der Arzt-Patienten-Kommunikation führen wird und so folglich die Arzt-Patienten-Beziehung beeinflusst wird. Digitale Lösungen befinden sich in der Anfangsphase.
Zielsetzung: Darstellung eines Status Quo im Jahre 2017 über die Ausgestaltung der Arzt-Patienten-Beziehung vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung.

Zur Umfrage:

http://umfrage.rogcampus.de/data/FOM-Essen3/Amazon_Echo/

Im Rahmen ihrer FOM-Seminararbeiten führt Frau Linda Kaiser diese zwei Umfragen durch.

Umfrage 1 – mit der Bitte um Teilnahme!

Thema  „Ambient Assisted Living am Beispiel von Amazon Echo – Status Quo über Nutzen und Bedarf der pflegebedürftigen Generationen“

Hintergrund: Das 21. Jahrhundert wird durch die Folgen des demographischen Wandels geprägt und fordert Innovationen wie aus dem Bereich digital Health, indem altersgerechte Assistenzsysteme entwickelt werden. Die mit der Digitalisierung aufwachsenden Generationen stellen neue Ansprüche an Orientierungs-, Unterstützungs- und Hilfsangeboten zur Verbesserung der Lebensqualität und zum langen selbstbestimmten Leben.
Zielsetzung: Ausgangspunkt der Arbeit ist, einen Status Quo des Jahres 2017 zu skizzieren, welcher eine Nutzwertanalyse aufweist, unter Einbeziehung der subjektiven Einschätzung zur Nutzung und Akzeptanz für das AAL-Beispielprodukt Amazon Echo.

Zur Umfrage:

http://umfrage.rogcampus.de/data/FOM-Essen3/Digital_vernetzte_Arzt_Patienten_Beziehung/

Im Rahmen ihrer FOM-Seminararbeiten führt Frau Linda Kaiser diese zwei Umfragen durch.

Suchtprävention am Arbeitsplatz

Im Drogen- und Suchtbericht veröffentlicht die Bundesbeauftrage Frau Marlene Mortel die neuen Zahlen.

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

In Deutschland sind ca. 1,3 Millionen Menschen alkoholabhängig. Ca. 25% der Bevölkerung raucht. 0,5% konsumieren Cannabis, 0,2% Kokain, 0,1% Amphetamine und schätzungsweise 1,4 Millionen Menschen sind von Schmerz-, Schlaf- und/oder Beruhigungsmittel abhängig.

Zahlen, die auch für Unternehmen wichtig sind. Weiterlesen