DAK-Gesundheitsreport 2014

Fokus: Rushhour des Lebens

Quelle: DAK Gesundheitsreport 2014

Quelle: DAK Gesundheitsreport 2014

Als Rushhour des Lebens wird das Alter zwischen 25 und 39 Jahren beschrieben. Hier häufigen sich die Doppelbelastungen. Familienplanung, Berufseinstieg, Kinderwunsch und Karriereplanung das Spannungsfeld könnte nicht größer sein.

Doch das Ergebnis des DAK-Gesundheitsreports überrascht: Trotz des Spannungsfeldes ist diese Altersgruppe besonders gesund. Ausfalltage liegen hier deutlich unter dem Durchschnitt. Kinder beeinflussen die Ausfalltage nicht.

Eine weitere wichtige Erkenntnis: Chronische Erkrankungen sind weiter auf dem Vormarsch. Selbst in der oben genannten Altersgruppe leiden bereits vier von zehn Beschäftigten an Rückenproblemen, sieben Prozent unter Bluthochdruck. Wegen psychischen Beschwerden müssen zwanzig Prozent der Männer und bereits mehr als dreißig Prozent der Frauen ärztlich behandelt werden.

Kinder beeinflussen jedoch das Gesundheitsverhalten der Mütter negativ. In Hinblick auf Bewegung, Ernährung und Schlaf schneiden Erwerbstätige mit Kindern schlechter ab als selbige ohne Kinder. Da der Lebensstil einen besonders hohen Einfluss auf chronischer Erkrankungen hat, sind Konzepte speziell für Erwerbstätige mit Kindern zu empfehlen, die zum einen auf Entlastung abzielen und zum anderen den Bedürfnissen, dieser Personengruppe gerecht wird (siehe Abbildung).

The following two tabs change content below.

Benjamin Fathi

Gründer, Redakteur und Autor
Gründer, Redakteur und Autor bei Gesundheit & Management. Gesundheitsmanager und Sportwissenschaftler.