Der PDCA-Zyklus

Die Qualitätssicherung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

"Diagram by Karn G. Bulsuk (http://www.bulsuk.com)"

„Diagram by Karn G. Bulsuk (http://www.bulsuk.com)“

Der PDCA-Zyklus (auch Demingkreis) genannt geht auf den amerikanischen Physiker und Statistiker William Edwards Deming zurück. Die Buchstaben PDCA stehen hier für Plan, Do, Check und Act. Durchlaufen Prozesse diese vier Phasen, wird hierdurch eine kontinuierliche Verbesserung des Prozesses ermöglicht.

  • Plan : Jeder Prozess bedarf einer überlegten Planung, bevor es zur tatsächlichen Umsetzung kommt. Hierbei steht plan ebenso für das Erkennen von möglichen Verbesserungenpotentialen. Somit umfasst der Begriff Analyse ebenso wie die Entwicklung eines Konzepts.
  • Do: Dieser Begriff steht für die Erprobung der vorangegangenen Planung.
  • Check: Die Erprobung wird an dieser Stelle evaluiert. Entspricht der Prozess dem gewünschten Ergebnis, wird die letzte der vier Phasen eingeleitet.
  • Act: Als letzte Phase wird der neue Standard eingeführt. Hierzu ist oftmals ein großer Kostenaufwand notwendig. Die vorangegangenen Schritte sollen Fehlinvestitionen vermeiden und somit den Erfolg bzw. die Berechtigung eines Standards sichern.

Der PDCA-Zyklus zählt zu den Mindeststandards des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und stellt somit einen wesentlichen Teil des Grundgerüsts dar.

The following two tabs change content below.

Benjamin Fathi

Gründer, Redakteur und Autor
Gründer, Redakteur und Autor bei Gesundheit & Management. Gesundheitsmanager und Sportwissenschaftler.