Die Mehrarbeiter

Krankenkassen fordern mehr Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

Nach einer Untersuchung der EU-Kommission machen die Deutschen mehr Überstunden als ihre europäischen Kollegen. Der EU-Sozialkommissar Lazlo Andor verdeutlicht gegenüber der Tageszeitung „die Welt“: „in keinem Land der Eurozone gibt es einen so großen Unterschied zwischen den Tarifvertraglich vereinbarten Wochenarbeitszeit und der tatsächlichen Wochenarbeitszeit wie in Deutschland.“So liegt die tatsächliche Wochenarbeitszeit durchschnittlich 2,8 Stunden über der vereinbarten Wochenarbeitszeit.

Besondere Brisanz entwickelt diese Erkenntnis, durch die letzte Woche erhobenen Vorwürfen von Chefs einiger Krankenkassen. Diese gaben den deutschen Arbeitgebern eine Mitschuld an der dramatischen Entwicklung von psychischen Erkrankungen. So forderten die Chefs der Barmer GEK, Techniker Krankenkasse und der Kaufmännischen Krankenkasse verstärkt in die Gesundheitsvorsorge von Beschäftigten zu investieren. TK Chef Jens Baas rief zu verstärkten Investitionen in Konzepten des betrieblichen Gesundheitsmanagements auf „Hier ist jeder Euro gut angelegt.“

The following two tabs change content below.

Benjamin Fathi

Gründer, Redakteur und Autor
Gründer, Redakteur und Autor bei Gesundheit & Management. Gesundheitsmanager und Sportwissenschaftler.