Digitales BGM – Stellenwert steigt

Kaum ein Berufszweig kommt ohne die Digitalisierung aus. Selbst wer nicht am Telearbeitsplatz arbeitet, ist online.

Quelle: pixabay.de

Quelle: pixabay.de

Weshalb das Zeitalter der Digitalisierung nicht für Gesundheitsprogramme nutzen?

Die nicht mehr ganz so neue Form von Gesundheitsprogrammen ermöglicht unabhängig von Standorten und Abteilungen sowohl die  Online-Befragungen zu den Themen Ernährung, Stress und Bewegung, als auch die Schaffung von Angeboten zu Coaching- und Trainingsprogrammen.

Weiterer Vorteil ist die flexible Abrufbarkeit der Programme, bei denen unabhängig von festen Zeiten, Maßnahmen in Anspruch genommen werden können.

Neben individuellen Maßnahmen bietet die digitale Lösung die Möglichkeit, in spielerischen Wettbewerben untereinander, sich für das Thema Gesundheit zu motivieren.

Durch Auswertungen, wie gemeinsam gelaufene Kilometer, werden Anreize geschaffen, die die Aufrechterhaltung der Maßnahmen fördern.

The following two tabs change content below.

Vera Fathi

Autorin bei Gesundheit & Management. Expertin für Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Neueste Artikel von Vera Fathi (alle ansehen)