Familienfreundliche Arbeitsorganisation

Immer mehr Mitarbeiter beklagen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Für viele Frauen ist der Wiedereinstieg nach der Elternzeit oft mit Hürden verbunden. An Karriere ist kaum noch zu denken.

Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

Gerade aufgrund der Doppelbelastung kommt es bei Arbeitnehmern zu erhöhten Stress.  Bereits einigen Rahmen-bedingungen können hier Abhilfe schaffen.

 

Voraussetzung ist, dass diese Bedingungen respektiert und eingehalten und nicht negative ausgelegt werden.

– flexible Tagesarbeitszeiten

– lebensorientierte Arbeitszeiten (Anpassung an die      Lebenssituation wie Pflegezeit oder nach der Elternzeit)

– Möglichkeit auf ein Sabbatjahr

– Flexible Verteilung von Arbeitsaufträgen

– keine Meetings nach 16 Uhr

– kein Mails/Anrufe mehr nach 20 Uhr

– Jobsharing (auch bei Führungskräftepositionen)

Selbstverständlich gilt es nicht nur die Mitarbeiter zu entlasten, die Kinder oder pflegebedürftige Familienangehörige haben. Auch kinderlose Mitarbeiter benötigen Ruhephasen, um leistungsfähig zu sein und zu bleiben.

 

The following two tabs change content below.

Vera Fathi

Autorin bei Gesundheit & Management. Expertin für Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement.