Führungsverhalten wirkt sich auf Angestellte aus

In einem 3jährigen europäischen Verbundsprojekt wurde der Zusammenhang von Führungsverhalten und dessen Auswirkung auf die Gesundheit der Mitarbeiter untersucht. Die Ergebnisse sind interessant.

Quelle: pixabay

Quelle: pixabay

3 Forschungsteams aus Leipzig, Västerås (Schweden) und Tampere (Finnland) stellten sich der Frage, ob ein wertschätzendes und auf die Gesundheit bedachtes Führungsverhalten sich positiv auf die Gesundheit der Mitarbeiter auswirkt.  Die Untersuchung bestand aus einer Längschnitt- sowie einer Interventionsstudie.  Auf diese Weise war es möglich auch kulturelle Unterschiede zu untersuchen.

Inhalt der Längsstudie war die Befragung der Führungskräfte und Mitarbeiter zu ihren Tätigkeitsfeldern und ihrer psychischen Gesundheit. Des Weiteren sollten die Beschäftigten ihren direkten Vorgesetzten bezüglich des Führungsverhaltens einschätzen.

Ziel der Interventionsstudie war die Überprüfung der vermuteten Wirkung von Führung auf die Gesundheit der Mitarbeiter. Wurde der Führungsstil geändert, so sollte auch die entsprechende Reaktion erfasst werden.

Im Ergebnis zeigte sich, dass von den 5 Führungsverhaltensweisen die gesundheitsförderliche Führung langanhaltende Effekte auf das Engagement und die psychische Gesundheit der Beschäftigten hat. Aber auch die Gesundheit der Mitarbeiter beeinflusst die Einschätzung der Führungskraft.

Das Ergebnis der Interventionsstudie wies auf, dass eine Änderung des Führungsziels eine direkte Auswirkung auf die Einschätzung der Führungskräfte hat. Nur bei Depressivität und Selbstwirksamkeits-erwartung hat der wahrgenommene Führungsstil keine Auswirkung mehr.

Unterschiede zwischen den Ländern wurden deutlich. So zeigten sich in Schweden durchgängig positivere Einschätzungen von Führungskräften, es wurden geringere Belastungen und mehr Ressourcen wahrgenommen, als in Finnland und Deutschland.

 

The following two tabs change content below.

Vera Fathi

Autorin bei Gesundheit & Management. Expertin für Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement.