Gamification: Ein guter Ansatz

Als Gamification oder Gamifizierung (seltener auch Spielifizierung) bezeichnet man die Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in spielfremdem Kontext. Zu diesen spieltypischen Elementen gehören unter anderem Erfahrungspunkte,Highscores, Fortschrittsbalken, Ranglisten, virtuelle Güter oder Auszeichnungen. Durch die Integration dieser spielerischen Elemente soll im Wesentlichen eine Motivationssteigerung der Personen erreicht werden, die ansonsten wenig herausfordernde, als zu monoton empfundene oder zu komplexe Aufgaben umsetzen müssen. Erste Datenanalysen von gamifizierten Anwendungen zeigen teilweise signifikante Verbesserungen in Bereichen wie Benutzermotivation, Lernerfolg, Kundenbindung, ROI, oder Datenqualität.

Die ersten Firmen (vor allem in skandinavischen Ländern) zeigen, dass der Ansatz tatsächlich wirkungsvoll zu sein scheint und vor allem jüngere Menschen positiv anspricht. Hier sehen wir absolutes Potenzial, vor allem in Bereichen, die unter ihrer Monotonität und potenziellen Redundanz leiden.

Quelle:
Wiki

The following two tabs change content below.

Jan Wunderlich

Autor bei Gesundheit & Management.

Neueste Artikel von Jan Wunderlich (alle ansehen)