Gesundheit ist Chefsache

Gesundheitsangebote am Arbeitsplatz lohnen sich

Mitmachen ist Trumpf: Mit persönlicher Ansprache, Belohnung und vorbildlichen Vorgesetzten steigt die Akzeptanz von Gesundheitsangeboten am Arbeitsplatz. Investitionen in die Gesundheit der Mitarbeiter lohnen sich.

Diese Marke sorgt für Aufmerksamkeit in der eigenen Belegschaft: Unter dem Namen ‚Take Care‘ bietet der mittelständische Ingenieur- und Personaldienstleister Neumüller seinen 350 Mitarbeitern Gesundheitsleitungen an. Welche das sind, dürfen die Beschäftigten in Umfragen größtenteils selbst bestimmen. Das sorgt für eine hohe Motivation.

Im vergangenen Sommer nahmen alle internen 35 Mitarbeiter der Nürnberger Firmenzentrale an einer Rückenschule teil – auch Geschäftsführer Werner Neumüller war dabei. ‚Die Chefetage lebt das Gesundheitsmanagement vor‘, erläutert Jörg Kühnlein, der das Qualitätsmanagement des Unternehmens leitet. ‚Das motiviert die Belegschaft.‘

Ob Aerobic oder Meditation, ob Rückenschule oder Zumba – zunehmend erkennen Unternehmen, dass sich Investitionen in eigene Gesundheitsprogramme schnell rechnen. Das Betriebsklima verbessert sich, gleichzeitig sinkt die Zahl der Fehltage. Doch nicht überall kommen die Angebote so gut an wie bei Neumüller.

Laut einer Untersuchung der Versicherung Continentale nimmt in Deutschland nicht einmal die Hälfte der Beschäftigten die Sportangebote des Arbeitgebers wahr. Bei medizinischen Angeboten scheren fast ein Drittel der Mitarbeiter aus.

Ein Selbstläufer sind auch attraktive Offerten nicht. ‚Es reicht nicht aus, Maßnahmen zur Gesunderhaltung einfach nur zu entwickeln‘, erläutert Benjamin Klenke, Geschäftsführer des Marktforschungsunternehmens EuPD Research Sustainable Management (RSM). ‚Firmen müssen in der Belegschaft dafür werben und sie fest in der Unternehmenskultur verankern.‘

Neumüller ist eines von zehn Unternehmen, die gestern mit dem ‚Corporate Health Award 2013‘ für ein hervorragendes Gesundheitsmanagement ausgezeichnet worden sind – EuPD RSM ist gemeinsam mit dem Tüv Süd und dem Handelsblatt Initiator des Wettbewerbs. Den Sonderpreis ‚Gesunde Hochschule‘ erhielt die Universität Bielefeld.

(wiwo)

 

The following two tabs change content below.

Vera Fathi

Autorin bei Gesundheit & Management. Expertin für Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Neueste Artikel von Vera Fathi (alle ansehen)