Ilmarinen und die Arbeitsfähigkeit

Quelle: Pixabay

Der demografische Wandel stellt die moderne Welt vor große Herausforderungen.

Der Begriff Arbeitsfähigkeit ist maßgeblich von Juihani Ilmarinen in den 1980er Jahren geprägt und stellt die individuellen Ressourcen den gestellten Arbeitsaufgaben gegenüber. Der moderne Gesundheitsbegriff findet sich in der Arbeitsfähigkeit wider, da hier ebenfalls von physischen, psychischen und sozialen Ressourcen gesprochen wird. Dennoch erweitert der Begriff das Gesundheitsmodell durch die Berücksichtigung von Kompetenzen, Fähigkeiten und Eigenschaften des Beschäftigten. Zudem wird die Verhältnisebene mit einbezogen, da die Summe der genannten Faktoren der Arbeitsaufgabe gegenüber gestellt wird.

Basierend auf den oben Genannten entwickelte Ilmarinen das Haus der Arbeitsfähigkeit. Dieses Modell beschreibt vier Ebenen (oder in diesem Zusammenhang besser Etagen) auf dem die Arbeitsfähigkeit steht. Das Fundament oder das Erdgeschoss bildet die Gesundheit. Der erste Stock sind die erworbenen Qualifikationen. Haus-der-ArbeitsfähigkeitEine Etage höher sind die sozialen und moralischen Werte verordnet. In der vierten Etage folgt die Arbeit. Hierbei wird gerne die vierte Etage in Relation zu den  anderen Stockwerken größer dargestellt, da die Arbeit einen sehr großen Einfluss auf die Arbeitsfähigkeit hat.

Zur Ermittlung der Arbeitsfähigkeit entwickelte Ilmarinen auf Grundlage seiner Studie von 1981 den sogenannten „work ability index“. Dieser besteht aus 7 Items und insgesamt 10 Fragen. Sowohl die Gesundheit als auch die Arbeits- und Leistungsfähigkeit des Beschäftigten kann hierüber erfragt werden. Die Verhältnisebene also die Arbeitsbedingungen werden hierbei jedoch nicht berücksichtigt.

Die Studienergebnisse von Ilmarinen wiesen einen direkten Zusammenhang zwischen Alter und der Arbeitsfähigkeit nach. Mit steigendem Alter sinkt die Arbeitsfähigkeit. Auch liegt die Arbeitsfähigkeit eines körperlich arbeitenden Beschäftigten unter der eines Büroangestellten. In Anbetracht der demografischen Entwicklung  ist dies eine verheerende Erkenntnis für die moderne Arbeitswelt.

The following two tabs change content below.

Benjamin Fathi

Gründer, Redakteur und Autor
Gründer, Redakteur und Autor bei Gesundheit & Management. Gesundheitsmanager und Sportwissenschaftler.