Mit Teambuilding zu mehr Produktivität

Das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) stellt oft den einzelnen Mitarbeiter in den Mittelpunkt. Beim Teambuilding steht das gemeinsame Ziel im Vordergrund. Und führt unbemerkt zu mehr Motivation.

Quelle: BITOU GmbH

Gesundheitsmaßnahmen und Home Office sind einer der zahlreichen Bausteine des BGM. Doch auch das Teambuilding stellt eine gesundheits- und leistungsförderne Maßnahme dar.

Denn fehlt Motivation und Identifikation zum Unternehmen,  kann das je nach Unternehmen einen Verlust zwischen 98,5 und 118,4 Milliarden ausmachen.

Maßnahmen  zum Teambuilding können dem entgegenwirken. Durch die Entstehung der Gruppendynamik – Wettbewerb schweißt durch Abgrenzen vom Gegner und gemeinsame Erfolge zusammen – wird der Halt und die Rücksicht untereinander gesteigert.

Trotz alledem bergen diese Maßnahmen auch Risiken. Keiner möchte am Ende am Misslingen der Aufgabe Schuld sein. Auch hier hat die Gruppe die Möglichkeit, wie im wahrem Arbeitsalltag, mit Niederlagen und schweren Situationen umzugehen und diese nicht auf einzelne abzuwälzen.

Mit Hilfe von Teambuilding können Mitarbeiter Vertrauen aufbauen, gemeinsam Chancen nutzen, Kreativität fördern, Außenseiter mit ins Boot holen und letztendlich Motivation steigern, die positive Auswirkungen auf die Arbeitsqualität hat.

 

 

 

 

The following two tabs change content below.

Vera Fathi

Autorin bei Gesundheit & Management. Expertin für Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement.