Risiko Herzinfarkt

Der Herzinfarkt galt lange Zeit als die Krankheit der Manager. Wie wir in einem früheren  Artikel deutlich machten, ist Stress ein wesentlicher Risikofaktor für das Herz. Der Gesundheitsbericht der DAK verfeinert diese Formulierung und stellt fest, dass Stress das Risiko für Herzerkrankungen verdoppelt. Doch was schützt das Herz?

Bewegungsmangel gilt als Hauptfeind“ titelt aktuell der Focus. Wer sich zu wenig bewegt, schwächt seine Muskulatur. Dies macht auch nicht vor dem Herz halt. Vier bis fünf mal pro Woche eine halbe Stunde Ausdauersport empfiehlt zurzeit der Focus in seinem Artikel. Ein solches Training hält nicht nur den Körper straff sondern reduziert auch die Gefahr an einem Herzinfarkt zu erleiden. Das kardiovaskuläres Training verbessert die Arbeit des vegetativen Nervensystems und lässt das Herz ökonomischer arbeiten. Zudem vergrößert sich das Schlagvolumen, wodurch mit einem Herzschlag mehr Blut durch den Körper befördert wird. Das Herz muss als Folge weniger Leisten um den Körper ausreichend zu versorgen. Ferner sinkt durch eine bessere Durchblutung der Blutdruck.

Quelle:
Focus

The following two tabs change content below.

Benjamin Fathi

Gründer, Redakteur und Autor
Gründer, Redakteur und Autor bei Gesundheit & Management. Gesundheitsmanager und Sportwissenschaftler.

Neueste Artikel von Benjamin Fathi (alle ansehen)