Saisonale Prävention

Verhalten- und Verhältnisprävention im Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Quelle: Pixabay

Quelle: Pixabay

Der Sommer hat kaum begonnen, da steht der Herbst schon vor der Tür. Der Herbst ist nahezu ein Synonym für die Erkältungszeit. Doch wie können sich Unternehmen für diese Zeit rüsten, um so dem saisonalen Anstieg der Krankheitstage zu trotzen.

Mit dem Herbst ist die Impfsaison eröffnet. Viele Betriebe setzen richtigerweise auf die Impfung. Die hilft jedoch lediglich gegen eine echte Grippe. Grippale Infekte wie eine Erkältung können in den Symptomen abgemildert werden, aber letztlich durch eine solche Maßnahme nicht ausgeschlossen werden.

Sowohl vor der Grippe als auch vor den Erkältungen hilft eine gute Portion Verhaltensprävention. Hierzu können Mitarbeiter gezielt durch Flyer und Informationsgesprächen aufgeklärt werden. Der beste Schutz vor einer Erkältung ist immer noch Händewaschen und viel frische Luft. Eine gesunde Ernährung, die gezielt durch die Unternehmenskantine gefördert wird und ausreichend Raum zur Entspannung, tragen einer gesunden Lebensweise bei und wirken sich ebenso positiv auf die Gesundheit der Mitarbeiter aus.

Als Fazit gilt auch hier eine gute Kombination aus verhaltens- und verhältnisbezogenen Maßnahmen ist der beste Schutz vor Erkrankungen und wirkt sich ebenso Ressourcen fördernd auf die Gesundheit aus.

The following two tabs change content below.

Benjamin Fathi

Gründer, Redakteur und Autor
Gründer, Redakteur und Autor bei Gesundheit & Management. Gesundheitsmanager und Sportwissenschaftler.